ADAC MX Bundesendlauf am 16/17.09.17 in Torgau/ Neiden

Dienstag, 19.09.2017

MSC Pflückuff e.V. im ADAC als Ausrichter des ADAC Bundesendlaufes Motocross

Ein gelungenes und erfolgreiches Moto-Cross-Wochenende ist in Neiden beim MSC Pflückuff e.V. im ADAC zu Ende gegangen.

Mit 18 ADAC-Vertretungen der  Schüler und Jugendlichen aus 16 Bundesländern war das Fahrerlager bis in den letzten Winkel belegt. Für jeden ADAC- Landesverband war ein eigens abgesteckter Bereich vorgesehen, welcher von den Teilnehmern bezogen und ausstaffiert wurde. Oft wurde gleich nach der Ankunft die jeweilige Landesfahne aufgezogen und die Team-Zelte errichtet. Die Teamleiter nahmen ihre Schützlinge zu ersten Beratungen zusammen. Es herrschte eine richtig tolle Wettkampfatmosphäre. 

Das Training, jeweils in 2 Gruppen aufgeteilt, verlief noch verhältnismüßig ruhig. Das Zeittraining, es ging um einen guten Startplatz, war schon sehr hektisch. Die späteren Erstplatzierten setzten schon manchmal deutliche Maßstäbe.

In den einzelnen Läufen waren 40 Aktive am Startgitter. Nach einer Geraden ging es in eine 90 ° Kurve, da wurde es sehr eng. Für die Akteure, Betreuer und Zuschauer mehr als aufregend. Es wurde auch auf der Strecke nichts geschenkt, jeder Punkt wurde für die Mannschaftswertung gebraucht. Vor allem bei nachlassender Kondition gab es auch schon manchmal Bodenberührungen. Die Strecken in Neiden sind anspruchsvoll. 

Klasse Schüler 50 ccm 

Gut, dass der Veranstalter, MSC Pflückuff, eine vollkommen neue Strecke mit 880 m Länge gebaut hat. Die Meute von 40 Fahrern wäre nicht zu bewältigen gewesen. Hier gewann Maximilian Weber vom ADAC Südbayern knapp vor Anton Viol,  ADAC Hessen/ Thüringen. Der Zweitplatzierte hatte allerdings die schnellste Runde gefahren. 

Schüler Klasse 65 ccm  

Hier gewann David Jost von ADAC Südbayern vor Henri Wegmann vom ADAC Nordbayern, wobei Henri Wegmann nach starken beginn in den letzten 2 Runden langsamere Rundenzeiten hatte. 

Jugendklasse 85 ccm 

Bester wurde Tim Ksienzyk vom ADAC Hansa, vor Jan Krug vom ADAC Nordrhein. Sehr erfreulich ist das Abschneiden der Fahrer vom ADAC Sachsen mit den Plätzen 5 von Moritz Richter, Roderwisch, Platz 6 Leon Göhler, Reichenau und Platz 8 von Eddy Freck, Barathal. 

Jugendklasse 125 ccm 

Der Sieger kommt vom ADAC Westfalen mit Daniel Wewers, der Zweitplatzierte ist Fynn-Niklas Tornau vom ADAC Schleswig- Holstein. Der beste Sachse ist Sören Gatsch von Lugau mit Platz 12. 

Sehr interessant war die Mannschaftswertung. Diese konnte vom ADAC Hansa vor ADAC Nordbayern und Berlin/ Brandenburg gewonnen werden. ADAC Sachsen kam auf Platz 11. ADAC Hansa konnte vor allem in den Jugendklassen mit einem  Laufsieg und 3 dritten Plätzen punkten. Die 2 nächsten ADAC Teams hatten in den Schülerklassen vordere Plätze belegt und Mittelplätze in den Jugendklassen. Der Sieger hatte 80 Punkte und 12 Punkte Vorsprung vor dem Zweiten. 

Der ADAC Sachsen konnte kaum Punkte in den 2 Schülerklassen einfahren, holte aber in den 2 Jugendklassen noch 38 Punkte. 

Die Organisation des durch den ADAC Sachsen veranstalteten und vom MSC Pflückuff e.V. im ADAC durchgeführten ADAC MX-Bundesendlauf 2017 wurde in höchsten Tönen von Funktionären, Teilnehmern und Zuschauern gelobt. Die Strecke, nicht zu trocken, nicht zu feucht, richtig ideal. Das Fahrerlager, mit den großen Flächen, teilweise überdacht und mit Stromanschluss für alle Teilnehmer, ließ keine Wünsche offen. Viele Clubs, die das erste Mal in Neiden dabei waren, haben den MSC Pflückuff für diese Anlage sehr beneidet und haben auch ihren Dank für die gelungene Veranstaltung ausgesprochen.  

Der MSC Pflückuff e.V. im ADAC bedankt sich bei allen Helfern, Sponsoren und Mitwirkenden für die Unterstützung, ohne die eine solch gelungen Veranstaltung nicht zustande gekommen wäre.

Text: Günter Schulz

Aktuelle Veranstaltungen

30. Dezember 2017

Jahresendfahrt Novi Bor / CZE

Novi Bor / CZE

› mehr
03. Februar 2018

Drift on Ice Jonsdorf

Jonsdorf

› mehr
› Weitere Veranstaltungen

Kalenderansicht

Dezember 2017

MoDiMiDoFrSaSo
4827282930123
4945678910
5011121314151617
5118192021222324
5225262728293031
› Weiter zur Veranstaltungssuche
Finden Sie hier Ihre Motorsportveranstaltung