Spannende Rennen beim Saisonfinale des OAKC in Lohsa

|  

Organisation zeigt im sächsischen Lohsa großen Einsatz.

 

Lohsa / Sachsen. Am vergangenen Wochenende (31. Oktober bis 1. November) hat das Finale des Ostdeutschen ADAC Kart Cup in Lohsa stattgefunden. Bei durchge-hend nassen Bedingungen kürten die 81 Teilnehmer des OAKC ihre Meister der ein-zelnen Motorenklassen. Klassenübergreifender Sieger wurde Rick Hartmann vom Team NKS aus Kamenz.

Aufgrund der COVID-19 Schutzverordnungen, darf Amateursport seit dem 2. No-vember nicht mehr durchgeführt werden. Nur mit großen Kraftanstrengungen der OAKC-Organisation, konnte das Saisonfinale in Lohsa noch stattfinden. Koordinator Matthias Lesch sagte am Sonntagabend dazu: „In Zeiten wie diesen, haben wir es dem Landratsamt Bautzen und dem Bürgermeister von Lohsa, Thomas Leberecht, zu verdanken, dass wir unser Finale in Lohsa durchführen konnten."

Zum sportlichen Ablauf berichtet Mathias Lesch: „Wir haben viele spannende und faire Rennen gesehen. Mal war der Eine und mal der Andere vorne. Viele Meister wurden erst im letzten Rennen gekürt. Es wurde Motorsport geboten, wie wir ihn mögen. Doch aufgrund der Jahreszeit wurde es am Samstag in unserem Zeitplan et-was eng. Die Klasse der Schaltkartfahrer mussten wir dann nach 75% der gefahre-nen Renndistanz abbrechen. Es war definitiv zu dunkel. Die Verantwortung wollten wir dann nicht übernehmen."

Der OAKC schließt damit eine erfolgreiche und vor allem unfallfreie Saison 2020 ab. Bereits in den kommenden Wochen werden die Verantwortlichen über die Saison 2021 zu beraten. So viel sei schon verraten: die Teilnehmer des Ostdeutschen ADAC Kart Cup dürfen sich für 2021 auf sechs Rennwochenenden und einige Gemein-schaftsveranstaltungen mit den Nord- und Süddeutschen ADAC Kart Cups freuen.

Der ADAC Sachsen ist einer von insgesamt 18 ADAC Regionalclubs und vertritt im Freistaat Sachsen mehr als 815.000 Mitglieder. Der Hauptsitz des 1990 gegründeten Clubs befindet sich in Dresden. Über Sachsen hinweg pflegt er ein Netzwerk aus sieben Geschäftsstellen und Reisebüros. Der ADAC Sachsen setzt sich gemäß seiner Satzung für Ver-kehrssicherheit und Umweltaspekte in der Mobilität ein und engagiert sich für den sächsischen Motorsport.

Vorsitzender: Klaus Klötzner. Geschäftsführer: Hans Dietmar Pape.

Weitere Informationen unter www.adac.de/sachsen